Die Wohngenossenschaft

Wir werden Mitglieder und gleichzeitig Eigentümer der Wohngenossenschaft sein. Nicht nur die Höhe des eingebrachten Kapitals ist entscheidend für das Gelingen des genossenschaftlichen Zusammenlebens, sondern das soziale verantwortungsvolle Miteinander. Die demokratische Struktur der Genossenschaft und die soziokratische Organisationform entsprechen unserem gemeinnützigen Denken und Handeln. Sie bieten Spielraum, dass die Menschen selbstbestimmt und verantwortungsvoll ihre Umwelt gestalten.

Die Genossenschaft ermöglicht ein lebenslanges Wohnrecht. Wie in der Satzung festgeschrieben, ist das Objekt spekulationsfrei und damit langfristig dem Investorenmarkt entzogen. Hiermit gewährleisten wir auch nachfolgenden Generationen bezahlbaren Wohnraum in der Stadt Konstanz.

Unsere Ziele:

Gemeinschaftliches, generationsübergreifendes,
      selbstverwaltetes und selbstbestimmtes Wohnen

Schaffung sozialer und ökologisch verantwortbarer
      Wohnungsversorgung

Ökonomische Nutzungsregelung durch langfristig
      stabiles Nutzungsentgelt und Wohnrechte

Flexibilität durch Wohnungswechsel innerhalb des
     Hauses

Nutzung von Gemeinschaftsflächen für lebendige   
     Nachbarschaft

Der Vorstand:
Der Vorstand ist das Führungsorgan der Genossenschaft und trägt die Gesamtverantwortung für alle Tätigkeiten des Wohnprojekts Konstanz.

Der Aufsichtsrat:

Der Aufsichtsrat hat den Vorstand in seiner Geschäftsführung zu fördern und zu überwachen.

 

 

von links: Tilmann Weber, Wolfgang Starke (Vorstand)

Maren Rühmann, Roland Wallisch, Wolfgang Münst (Aufsichtsrat)