Presse-Archiv

Die Christiani Wiesen spielen als Modell für eine nachhaltige Stadtentwicklung unter dem Oberziel "Smart wachsen - Qualität statt Quadratmeter" eine große Rolle. [Konstanzer Anzeiger - Amtsblatt 27.06.2018 - Seite 3]

[weiterlesen]

Ein Schweizer Wohnquartier als Vorbild für Konstanz? [Südkurier  31.03.2018]

Zürich ist eine der teuersten Städte Europas, Neubauwohnungen in der Innenstadt sind für Normalverdiener eigentlich unerschwinglich. Der Quadratmeter-Preis für eine Mietwohnung liegt zwischen 40 und 60 Euro. Und dennoch gibt es ein Quartier, in dem es gute Wohnungen für kleines Geld gibt. Ein Quartier - hier als Modell zu sehen, das Vorbild für Konstanz und eine Lösung im Kampf gegen die Wohnungsnot sein könnte. [weiterlesen]

Ein Museum, Ateliers oder Wohnfläche: Ob der Investor des Siemens-Areals alle Bürgerwünsche berücksichtigen kann? [Südkurier 15.12.2017]
Bei einer Bürgerversammlung zur Zukunft des Siemens-Areals konnten die Besucher Vorschläge für die Nutzung der Fläche machen. Klar wird: Die Vorschläge sind vielfältig, doch der Investor will möglichst viele davon aufgreifen.

[weiterlesen]

2018 rollen die Bagger an - Wohnungsbauvorhaben am Schottenplatz schreitet voran
[Südkurier 14.11.2017]

Das große Wohnbauvorhaben auf dem Vincentius-Areal nimmt Konturen an. Noch einmal haben Bürger die Möglichkeit zur Mitsprache. [weiterlesen]

 

Gemeinsam leben [Südkurier Sonderbeilage HAUSBLICK 09.2017]
Immer mehr Menschen denken darüber nach, ein Haus zusammen zu kaufen und in Gemeinschaft zu leben.  Vertreter vier verschiedener Wohngruppen schildern ihre Visionen und Erfahrungen: Mühle Köbelbach in Tengen, Wohnprojekt Konstanz, Wohnwerkstatt Konstanz und Aufwind. [weiterlesen]

Siemensareal: Eine Industriebrache erwacht aus dem Dornröschenschlaf

[Südkurier 04.11.2017]

Auf dem ehemaligen Siemensareal an der Konstanzer Bücklestraße entsteht ein neues Stadtviertel. Es ist 70.000 Quadratmeter groß und wird das vorläufig größte Baugebiet in der Stadt. [weiterlesen]

 

 

Siemens-Gelände Petershausen: Investor bekennt sich zu Mix aus Wohnen, Gewerbe und Freiflächen
[Südkurier 10.06.2017]

Bei einem Info-Abend erläutert ein Vertreter der Investorenfirma Bürgern, wie es mit dem Siemens-Gelände in Petershausen weitergehen soll. Zusammen mit der Stadt will der Eigentümer einen städtebaulichen Wettbewerb ausloben, in drei bis vier Jahren könnte das Bauen losgehen. [weiterlesen]
 

Bebauungsplan Schottenplatz: Bürger reden mit [Südkurier 08.02.17]

Der Technische und Umweltausschuss befürwortet ein beschleunigtes Verfahren und spricht sich für die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit aus. Der Rückbau am Schottenplatz soll 2018 beginnen.

[weiterlesen]

Dauerthema Wohnungsmarkt: Wie Konstanz um die Stadtentwicklung ringt [Südkurier 10.02.17]
Ist Konstanz noch eine Stadt für alle? Immer mehr Konstanzer haben angesichts des überhitzten Wohungsmarkts Zweifel daran. Das ist alarmierend. Zeit, dass alle Akteure aufeinander zugehen.

[weiterlesen]
 

Abschlusspräsentation zum Projekt Zukunftsstadt [31.01.2017]
Studenten der Fakultäten Psychologie von der Universität) und  Architektur von der HTWG zeigen Ihre Finalpräsentationen u.a. zu den Themen:

  • Gestaltung von Wohnraum
  • Förderung der nachbarschaftskontakt
  • Urba Gardening
  • Partizipationsverfahren

Erste private Wohngenossenschaft gegründet (Südkurier 24.11.2016)

Ein entscheidender Schritt zur Realisierung von gemeinschaftlichem und generationsübergreifendem Wohnen ist gemacht. Das Wohnprojekt Konstanz gründete am Samstag, den 5.11.16 die erste private Wohngenossenschaft in Konstanz.

[weiterlesen]

Wie auf den Christiani-Wiesen ein nachhaltiges Wohnquartier entstehen soll  (Südkurier 21.07.2016)

Wie wollen und können wir in Zukunft leben? Diese Frage soll das vom Bund geförderte Bauprojekt auf den Christiani-Wiesen beantworten. Stadt erforscht die Zukunft des Wohnens. Christiani-Wiesen als Modellquartier. In der zweiten Phase des Wettbewerbs Zukunftsstadt arbeitet Konstanz an einem Modell-Konzept für neue Wohnformen. [weiterlesen]

Unabhängig von Immobilien-Spekulanten: Wie Baugemeinschaften den Wohnungsmarkt verändern können (Südkurier 15.06.2016)

Tübingen macht es vor, Konstanz könnte nachziehen. Wie Baugemeinschaften eine Stadt und einen Wohnungsmarkt verändern. [weiterlesen]

Heimat 2020: Wie Konstanzer gerne wohnen (Südkurier 08.06.2016)

Drei Personen berichten, wie sie wohnen, gerne wohnen möchten oder die Wohnzukunft planen: Florian Rummel befindet sich mit seiner Familie auf Wohnungssuche, und Vroni Wegner, 90, wohnt im Tannenhof. Annabel Holtkamp, 60, will das Wohnen ganz neu gestalten. [weiterlesen]

Stadt unterstützt gemeinsames Bauen (Südkurier 11.02.2016)

Baugruppenprojekte will die Stadt Konstanz künftig viel weiter vorne sehen, wenn es um neue Quartiere geht. Sie sollen ein wichtiger Teil von neuen Wohngebieten werden. Dafür reserviert sie auch städtische Grundstücke. [weiterlesen]

Wohnprojekt Konstanz informiert über gemeinsames Bauen  (Südkurier 14.01.2016)

Die Initiative Wohnprojekt Konstanz lädt zur Informationsveranstaltung ein. Ein Wiener erzählt aus eigener Erfahrung über das Wohnprojekt Wien. [weiterlesen]